Haarspliss
Geschrieben von: friseur-24.de   
Haare

 

So genannter Haarspliss entsteht, wenn die Haarspitzen mechanischen Belastungen ausgesetzt werden, sie auf den Schultern anstoßen und durchgekämmt werden. Die äußere Haarschicht wird abgestoßen und die Fasern im Inneren des Haares springen auseinander. Je älter das Haar ist, desto spliss gefährdeter ist es. Allerdings kann Haarspliss auch eine Veranlagung an, so dass Sie Ihre Haare zwar immer pflegen und sorgfältig behandeln und trotzdem splissen. Um Spliss zu vermeiden, sollten Sie sich gewisse Dinge abgewöhnen, wie z. B. das Trockenrubbeln nach der Haarwäsche oder das zu heiße Fönen. Sind Ihre Haar stark Spliss gefährdet, sollten Sie Ihre Spitzen alle vier bis sechs Wochen abschneiden.